News:

Rental News

Rental News Schlagzeilen

21/08/2017

Insglück konzeptioniert Deutschen Pavillon auf der Expo 2017

18/08/2017

Alcons beschallt Open Air beim Evangelischen Kirchentag

17/08/2017

Stagelight beschallt Justin Bieber mit L-Acoustics K1 und K2

14/08/2017

Gahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und Babtec

11/08/2017

HD Wireless mit GPS-Antennen-Tracker beim Pokalkorso in Dortmund

08/08/2017

„Haigern Live!“ mit Bühne von Stageco

18/07/2017

Christie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican Centre

17/07/2017

Gahrens + Battermann inszeniert Skoda-Messestand für Genfer Autosalon

12/07/2017

Harting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im Einsatz

06/07/2017

Mitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattet

06/07/2017

Allen & Heath-System unterstützt Mine bei Orchester-Konzert

30/06/2017

Gahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU aus

28/06/2017

Media Resource Group stattet „Rock Meets Classic“-Tour mit Technik aus

27/06/2017

DLP Motive übernimmt technische Realisierung für Final Fantasy XIV Fan Festival

26/06/2017

Satis&fy realisiert erste VidCon Europe

22/06/2017

Gahrens + Battermann inszeniert Pianistenpreis

21/06/2017

Equipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im Einsatz

20/06/2017

Ambion wählt Philips-Equipment für „Pop Meets Classic“ in Braunschweig

19/06/2017

Magic Sky-Schirme bei Duravit-Jubiläumsfeier im Einsatz

15/06/2017

Satis&fy gestaltet SPD-Landesparteitag

15/06/2017

Waldorfschule inszeniert „Das Experiment“ mit Equipment von MA, Claypaky, ImageCue und Robert Juliat

12/06/2017

Gahrens + Battermann unterstützt NEC-Messepräsenz

09/06/2017

„La Haine - Eine Hass-Revue“ mit Beschallungstechnik von Monacor

07/06/2017

SGM-Wash-Lights bei Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2017 im Einsatz

01/06/2017

DLP Motive realisiert Sonderkonstruktion im Kraftwerk Rottweil

Insglück konzeptioniert Deutschen Pavillon auf der Expo 2017

Insglück konzeptioniert Deutschen Pavillon auf der Expo 2017

Federführend für die Konzepterstellung, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons auf der Weltausstellung Expo 2017 in Astana (Kasachstan) ist eine Arbeitsgemeinschaft aus Insglück als Leadagentur sowie GTP2 Architekten und MAC Messe- und Ausstellungscenter Service. Feierlich eröffnet wurde der Deutsche Pavillon, der die Energiewende „Made in Germany“ thematisiert, am 10. Juni 2017 mit dem offiziellen Banddurchschnitt durch Rolf Mafael (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan), Pavillonkommissar Dietmar Schmitz (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Bettina Bochynek (Direktorin Deutscher Pavillon Expo 2017 Hamburg Messe und Congress) sowie ARGE-Partner Detlef Wintzen (Geschäftsführer von Insglück).

 

In einer Mischung aus Information und Unterhaltung zeigt der Deutsche Pavillon seinen Gästen nachhaltige Technologien, innovative Verfahren und wegweisende Lösungen. Exponate laden zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen ein und sollen die Leistungsfähigkeit und Kompetenz Deutschlands im Bereich der Energieversorgung demonstrieren. Intensiviert wird die Interaktion mit den Themen durch Smartsticks, die jeder Besucher in seiner Sprache kodiert am Eingang erhält. Mit diesen können die Exponate aktiviert und das angeeignete Wissen in Form von Smartpoints gesammelt werden.

 

Dramaturgisch erleben die Gäste die Ausstellung in einer Zoombewegung: von der globalen Perspektive bis hin zum einzelnen Menschen - und seiner Energie im veränderten Umgang mit den Ressourcen. Mit dem Intro zeigt Insglück aus der globalen Perspektive die Herausforderungen auf, vor denen die Menschheit im Bereich der Energiegewinnung und -versorgung steht. Naturaufnahmen vermitteln einen Eindruck der Möglichkeiten, die die fünf erneuerbaren Energieträger Windkraft, Solarenergie, Wasserkraft, Geothermie und Biomasse bieten.

 

Im ersten Ausstellungsbereich, der „Karte der Zukunft“, präsentiert eine überdimensionale Landkarte die Welt im Wandel. Aus der Vogelperspektive erforschen die Besucher die neue Energiewelt und erkunden die Potenziale regenerativer Energien. Im zweiten Ausstellungsbereich, der „Stadt der Zukunft“, lenkt Insglück den Blick auf das unmittelbare Lebensumfeld der Menschen. Die Besucher erfahren anhand aktueller Beispiele aus Deutschland, welche Auswirkungen die Umstellung auf erneuerbare Energien auf ihr alltägliches Leben hat. Zum Abschluss bietet die „Energy-Show“ den Besuchern ein Gemeinschaftserlebnis und fokussiert den Menschen als wichtigsten Treiber der Energiewende.

 

Foto oben: Mit dem offiziellen Banddurchschnitt öffnete der Deutsche Pavillon auf der Expo in Astana; v.l.n.r.: Jürgen Klimke (MdB CDU/CSU), Jonatan Weinberg (Deutsche Botschaft Astana), Rolf Mafael (Deutsche Botschaft Astana), Dietmar Schmitz (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Bettina Bochynek (Hamburg Messe und Congress), Detlef Wintzen (Insglück). (Copyright Fotos: Andreas Keller)

 

www.insglueck.de

 

Insglück konzeptioniert Deutschen Pavillon auf der Expo 2017Insglück konzeptioniert Deutschen Pavillon auf der Expo 2017

Alcons beschallt Open Air beim Evangelischen Kirchentag

Alcons beschallt Open Air beim Evangelischen Kirchentag

Im Rahmen des Evangelischen Kirchentages 2017 wurde Ende Mai auf dem Leipziger Marktplatz das Open-Air-Event „Zum Licht“ aufgeführt. Die Multimedia-Show wurde mit Soundcollagen, Lichtshow, Videoprojektionen, einem großen Orchester, Chören, Solisten, Bands, Schauspielern und Tänzern realisiert.

 

Beschallt wurde der Markt von der 21 x 16 Meter großen Mainstage aus mit 36 Alcons-Pro-Ribbon-Line-Array-Systemen LR18, die von zwölf Alcons BC543-Cardioid-Bässen unterstützt wurden. An acht um den Platz verteilten zehn Meter hohen Kreuzen sowie den zwei Nebenbühnen wurden für den Surround-Sound zusätzlich 72 LR7, 16 VR8, sechs VR12, sechs QR36, vier BF302 sowie vier BF151 aus dem Hause Alcons installiert. Acht Sentinel3, 16 Sentinel10 und acht ALC2 Amps sorgten für Antrieb und Steuerung der Anlage.

 

www.alconsaudio.de

Stagelight beschallt Justin Bieber mit L-Acoustics K1 und K2

Stagelight beschallt Justin Bieber mit L-Acoustics K1 und K2

Am 15. Juni 2017 trat Justin Bieber im Rahmen seiner Welttournee im Stade de Suisse in Bern (Schweiz) auf. Um die rund 30.000 Zuschauer im zweitgrößten Stadion der Schweiz mit Sound zu versorgen, engagierte die auftraggebende Schweizer Agentur 360° Show Production die Stagelight AG als lokalen Zulieferer und Techniksupport für die Bereiche Audio, Licht und Video. In Absprache mit der Justin-Bieber-Audiocrew setzte das Stagelight-Team um Michael Dünki ein L-Acoustics System aus K1, K2, Kara und KS28 ein.

 

„Die Vorgabe seitens der Produktion lautete: 120 dB SPL unverzerrt am FOH“, erläutert Michael Dünki, Crewchef von Stagelight und verantwortlich für die übergeordnete Audioplanung. „Am Ende standen zwei unterschiedliche Systeme zur Auswahl und die Bieber-Crew hat sich für L-Acoustics entschieden.“ Für die finale Systemplanung holte Stagelight daraufhin Ulf Oeckel als freien System-Engineer ins Boot, der die Einzelheiten der Beschallungskonfiguration ausarbeitete.

 

Als Main-PA fungierten im Stade de Suisse jeweils 16x K1 + 3x K2, ergänzt von je 12x K1 + 6x K2 als Outhangs. Für den Nahbereich vor der Bühne setzte Stagelight 8x Kara ein. Als Delay arbeiteten je 9x K2 L/R sowie 6x K2 als Center. Auf der Bühne wurden 2x 6 K2 mit 70° horizontaler Abstrahlung als Sidefills eingesetzt. Angetrieben wurden alle Systemkomponenten von LA-Raks und LA-Raks II.

 

Da die Platz- und Gewichtsrestriktionen des Bühnenlieferanten keine geflogenen Bässe ermöglichten, entschied sich Stagelight für eine Subwoofer-Zeile am Boden mit je einem Endfire-Array am linken bzw. rechten Ende.

 

Black Box Music diente als weiterer Zulieferer von Equipment.

 

www.l-acoustics.com

 

Stagelight beschallt Justin Bieber mit L-Acoustics K1 und K2Stagelight beschallt Justin Bieber mit L-Acoustics K1 und K2

Gahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und Babtec

Gahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und Babtec
Gahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und Babtec

Mehr als 29.000 Fachbesucher kamen im Mai 2017 in die Hallen der Landesmesse Stuttgart zur 31. Control, einer Fachmesse für Qualitätssicherung. Rund 950 Aussteller aus über 31 Ländern präsentierten Produktneuheiten sowie innovative QS-Lösungen.

 

Für die Mitutoyo Europe GmbH und die Babtec Informationssysteme GmbH war Gahrens + Battermann Düsseldorf, unter Federführung von Project Manager Hans-Georg Jeleniowski, für die Umsetzung des technischen Standkonzeptes zuständig.

 

Für Mitutoyo, Anbieter für Messgeräte im Sektor Qualitätssicherung, realisierte Gahrens + Battermann die gesamte technische Inszenierung des Messeauftritts. Eyecatcher war die zentrale LED-Anwendung. Bei der technischen Umsetzung fiel die Wahl auf eine Absen Pro-LED-Wand mit 3,9 mm Pixelabstand. Darüber hinaus zeichnete G+B für das Rigging und die Lichttechnik auf dem 540 qm großen Messestand verantwortlich.

 

„Nach der Umsetzung mit konventioneller Beleuchtung im vergangenen Jahr konnten wir unseren Kunden Mitutoyo für die Control 2017 von einer komplett auf LED-Technologie basierten Lösung überzeugen. Eine weniger aufwendige Verkabelung, eine homogenere Ausleuchtung und ein reduzierter Stromverbrauch waren die ausschlaggebenden Argumente“, erklärt Hans-Georg Jeleniowski.

 

Für den Vortragsbereich auf dem Messestand kam ein Technik-Paket aus Licht-, Audio- und Videoequipment zum Einsatz. Über ein 4K-84“-Display von NEC konnten die Besucher Informationen rund um die Welt der modernen Längenmesstechnik erhalten.

 

Babtec, Anbieter von CAQ-Software für das Qualitätsmanagement, legte auf der Control den Schwerpunkt auf das Thema „Qualität in der Lieferkette“. Fokus auf dem Stand war eine Stegloswand, bestehend aus 3 x 3 55"-NEC-Displays, auf der Live-Vorträge übertragen oder ein Messefilm zugespielt wurden.

 

Gahrens + Battermann installierte darüber hinaus eine individuelle iPad-Einbauvariante. Ein maßgeschneidertes Audiokonzept und die Steuerung der Regietechnik rundeten die Dienstleistungen für den Messestand ab.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und BabtecGahrens + Battermann inszeniert Messestände von Mitutoyo und Babtec

HD Wireless mit GPS-Antennen-Tracker beim Pokalkorso in Dortmund

HD Wireless mit GPS-Antennen-Tracker beim Pokalkorso in Dortmund

Am Tag nach dem gewonnenen DFB-Pokalfinale rollte der BVB-Korso-Truck durch Dortmund, vorbei an Zehntausenden von Menschen, die am Fahrweg standen und mit der Mannschaft von Borussia Dortmund den Pokalsieg feierten.

 

Der WDR übertrug den Umzug über mehrere Stunden live mit Bildern vom Mannschafts-Truck und direkt vom Fahrweg. Auf dem Friedensplatz wurde ein großer LED-Screen errichtet. Die Drahtloskamera-Übertragung vergab der WDR an den Broadcast-Dienstleister HD Wireless.

 

„Die Strecke des Korso-Trucks war zehn Kilometer lang und führte durch die eng bebaute Innenstadt von Dortmund. Wir deckten mit den HF-Antennen unseres HD Wireless-Citynetzes die gesamte Strecke ab“, erklärt Geschäftsführer Patrick Nußbaum. „Das machte die Live-Übertragung lückenlos möglich, egal wo sich der Truck auf der Strecke befand.“

 

Hierzu konzipierte und installierte das Unternehmen aus Mechernich ein Video-Funknetzwerk, das aus einem System von Sendern und Empfängern an verschiedenen Standorten auf Türmen und Dächern in der City bestand. Das Flachdach des Stadthauses am Friedensplatz bildete das Zentrum dieses unsichtbaren Netzwerkes. Hier stand auf einem großen Stativ eine Neuentwicklung von HD Wireless. Der GPS-Antennen-Tracker richtete die Empfangsantennen nach den GPS-Koordinaten des Senders aus und war somit in der Lage, mobile Sender mit zu verfolgen.

 

Für den Einsatz in Dortmund bedeutete das eine positionsgenaue Ausrichtung hin zum BVB-Korso-Truck, der kontinuierlich Videosignale von zwei Drahtloskamera-Systemen vom Ort des Geschehens sendete. Die empfangenen HF-Signale decodierte HD Wireless in seinen Receivern und übergab sie als Standard-Videosignale am Stadthaus an den Ü-Wagen des WDR.

 

www.hdwireless.tv

 

HD Wireless mit GPS-Antennen-Tracker beim Pokalkorso in DortmundHD Wireless mit GPS-Antennen-Tracker beim Pokalkorso in Dortmund

„Haigern Live!“ mit Bühne von Stageco

„Haigern Live!“ mit Bühne von Stageco

Zum neunten Mal veranstaltete der Förderverein Kinderfreizeit Haigern e.V. im Juli 2017 das Open Air „Haigern Live!“. Zu der viertägigen Veranstaltung mit Bands aus der Region Heilbronn kamen 32.500 Zuschauer. Zum vierten Mal trug Stageco Deutschland mit dem Bau der 25 Meter breiten Bühne mit Catwalk zum Festival bei.

 

Eine kleine Herausforderung beim Bau der Bühne auf dem Plateau des Haigern war die Hanglage des Geländes, die viel Ausgleichsmaterial nötig machte. Zudem konnten die Trailer nur auf dem etwas beengten Parkplatz eines benachbarten Restaurants ab- und beladen werden, und das Material musste mit dem Radlader zur Baustelle geshuttelt werden.

 

www.stageco.com

Christie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican Centre

Christie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican Centre
Christie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican Centre

In einer neuen Ausstellung im Londoner Barbican Centre wurde eine Militärkamera verwendet, um eine emotionale Dreikanal-Videoinstallation über die Reisen von Flüchtlingen aus Konfliktzonen zu realisieren. Die Kamera ist in der Lage, eine Person bei Tag und Nacht aus einer Entfernung von 30,3 km zu erkennen.

 

Für „Incoming“ arbeitete der konzeptionelle dokumentarische Fotograf Richard Mosse mit dem Komponisten Ben Frost und dem Kameramann Trevor Tweeten zusammen. Sie begleiteten Flüchtlinge, die versuchten, zu Fuß, per Boot oder mit dem Auto zu fliehen.

 

Durch die Leistungsfähigkeit des Kamerateleobjektivs können aus großer Entfernung Details des Menschen aufgenommen werden. Der 3DLP-Projektor der Christie M-Serie kann diesen Detailgrad wiederum umsetzen, da es sein Design erlaubt, jede Facette des Videopfades zu maximieren.

 

Für die Wandprojektion wurden drei Christie HD10K-M-Projektoren (3DLP, 1.080 p, 11.000 Lumen) mit dualem Lampensystem eingesetzt. Bei einer Vergrößerung auf die gewölbte Wand im Barbican erscheint in einer Dreikanalprojektion jedes aus einer Entfernung von mehreren hundert Metern aufgenommene menschliche Haar mit allen Details.

 

(Fotos: Tristan Fewings/Getty Images)

 

www.christieemea.com

 

Christie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican CentreChristie-Projektoren unterstützen „Incoming“-Ausstellung im Barbican Centre

Gahrens + Battermann inszeniert Skoda-Messestand für Genfer Autosalon

Gahrens + Battermann inszeniert Skoda-Messestand für Genfer Autosalon

Mit der medientechnischen Inszenierung seines Messestandes auf der diesjährigen Geneva Motor Show in Genf hat der Automobilhersteller Skoda erneut Gahrens + Battermann beauftragt. Das G+B-Team um Projektleiter Moritz Poensgen vergrößerte die Absen A3-Main-LED-Wand auf 10 m x 5,5 m vergrößert und ermöglichte auf einer Fläche von 55 qm eine 2,5 K-Wiedergabe des Contents.

 

Das LED-Setup ergänzten vier weitere Absen A3-LED-Stelen mit einer Größe von jeweils 1,5 m x 5,5 m. Diese wurden mit Hilfe einer Sonderkonstruktion und einer Bautiefe von 30 cm frei im Raum stehend platziert. Die Zuspielung der 2,5 K-Einzelbildsequenzen mit 50 Bildern pro Sekunde erfolgte mit Pandoras Box, und auch die Ross-Regie, welche vor zwei Jahren unter anderem für Skoda angeschafft wurde und eine vollumfängliche Verarbeitung von 1.080 p ermöglicht, kam erneut zum Einsatz.

 

Verwendet wurde ebenfalls der Eventprozessor Barco E2, der sich seit Januar 2017 im Mietpark von Gahrens + Battermann befindet und auf dem Messestand von Skoda erstmalig in vollem Umfang eingesetzt wurde.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann inszeniert Skoda-Messestand für Genfer AutosalonGahrens + Battermann inszeniert Skoda-Messestand für Genfer Autosalon

Harting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im Einsatz

Harting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im Einsatz
Harting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im Einsatz

Die Harting Technologiegruppe hat für die 25. Gerry Weber Open ihre Han-Eco-Steckverbinder für Data, Signal und Power geliefert. Die Han-Ecos wurden in die Schiedsrichterstühle eingebaut und kamen bei allen Partien des Tennisturniers in Halle/Westfalen zum Einsatz. Die Steckverbinder waren dabei direkt mit den Laptops der Schiedsrichter verbunden.

 

Foto (v.l.n.r.): Detlef Sieverdingbeck (Zentralbereichsleiter Publizistik and Kommunikation bei Harting), Stephan Pumpe (Marketing Gerry Weber World) und Stefan Olding (Geschäftsführer Harting Deutschland GmbH & Co. KG).

 

www.harting.com

 

Harting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im EinsatzHarting-Steckverbinder bei den Gerry Weber Open im Einsatz

Mitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattet

Mitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattet
Mitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattet

Wie in den vergangenen Jahren hielt der Automobilhersteller Mitsubishi auch 2017 seinen Händlertag im Forum der Messe Frankfurt ab. Neben der Präsentation von Sondermodellen zum 100-jährigen Jubiläum der Marke wurden während der Veranstaltung auch neue Instrumente und Programme für die Unternehmenspartner vorgestellt und dreißig Händler der ersten Stunde, die noch heute aktiv sind, geehrt.

 

Konzeption und Planung der Veranstaltung teilten die MMD Automobile GmbH, die Agentur Artundwork.Kommunikation sowie die medientechnischen Spezialisten der Gahrens + Battermann-Niederlassung in Frankfurt untereinander auf.

 

Die Hauptbühne des Händlertages wurde durch eine Vielzahl an Scheinwerfern in den Fokus gerückt. Die Event-Profis verbauten hier auf  30 x 6 Metern Absen X5 LED-Module. Zuspielungen ließen die Gäste auf Zeitreise gehen und die Inhalte zum 100-jährigen Mitsubishi-Jubiläum verfolgen. Den Visualisierungen der Hauptbühne wurde durch den Einsatz von illuminierten Atomic Rental Solutions-Modulen ein kreativer Rahmen verliehen.

 

Abgerundet wurde die medientechnische Inszenierung durch Kamera-, Regie- und Audiotechnik von Gahrens + Battermann. Thomas Koller, Key Account Manager bei G+B mit Sitz im Kap Europa, war Projektleiter beim Mitsubishi-Händlertag.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Mitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattetMitsubishi-Händlertag in Frankfurt von Gahrens + Battermann ausgestattet

Allen & Heath-System unterstützt Mine bei Orchester-Konzert

Allen & Heath-System unterstützt Mine bei Orchester-Konzert

Bei der Konzertproduktion von Mine und Orchester im Berliner Huxleys Neue Welt kam ein Allen & Heath dLive S Class-System als Zentrale für Monitor-Mix und Signal-Routing zum Einsatz. Neben der Band der Mainzer Sängerin standen zwölf Streicher, ein fünfzehnstimmiger Chor, zwei DJs sowie acht weitere Sänger und Rapper als Gäste auf der Bühne. Insgesamt über neunzig Mikrofonsignale bündelte und verteilte der Technische Leiter Dennis Kopacz mit einer dLive S5000 und einem auf 108 Inputs ausgebautem MixRack DM48.

 

„Die dLive S5000 diente nicht nur als Monitorpult, sondern leitete auch die Signale über MADI an das FOH-Pult sowie an ein Pro Tools-System, mit dem wir die gesamte Show aufnahmen“, erklärt Kopacz, der auch die Studioproduktionen von Mine betreut.

 

Da auf der engen Bühne aus optischen Gründen keine akustische Trennung durch Plexiglas möglich war, kam der Mikrofonierung eine wichtige Rolle zu. So wurden etwa alle Streicher separat mit ATM350-Mikrofonen von Audio-Technica abgenommen.

 

(Foto: Ernesto Uhlmann)

 

www.allen-heath.com

www.audio-technica.de

Gahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU aus

Gahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU aus
Gahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU aus

Am 1. März 2017 trafen sich die Parteimitglieder der CSU zum alljährlichen politischen Aschermittwoch in der Dreiländerhalle in Passau. Gahrens + Battermann sorgte erneut für die medientechnische Ausstattung und setzte dafür u.a. eine LED-Wandkonstruktion aus verschiedenen Absen-LED-Modulen ein.

 

„Wir haben in vier Tagen knapp 60 Tonnen Material verbaut“, sagt Philipp Schmid, Projektverantwortlicher aus der Niederlassung München von Gahrens + Battermann. Die LED-Wandkonstruktion mit einer Gesamtfläche von über 200 qm bildete das medientechnische Highlight der Veranstaltung.

 

Sie bestand aus insgesamt 300 Absen A3 Pro S-Modulen in der halbrunden Form einer aufgehenden Sonne und 380 Absen X5-Modulen. Diese bildeten zwei LED-Wandelemente in konkaver Bauform, die jeweils seitlich von der Absen A3-Wand positioniert waren.

 

Die Zuspielung des Contents erfolgte mit Pandoras Box sowie Barco E2, für die Beschallung sorgten 105 Kara- und Kiva-Module der Marke L-Acoustics. Für die Ausleuchtung der Bühne und der Halle kamen 100 Stufenlinsenscheinwerfer sowie 70 Mac Quantum Wash-Scheinwerfer zum Einsatz. Während der laufenden Veranstaltung wurden die besten Bilder mit zwölf Kameras eingefangen und in Echtzeit über einen Online-Livestream auf der Website der CSU übertragen.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU ausGahrens + Battermann stattet politischen Aschermittwoch der CSU aus

Media Resource Group stattet „Rock Meets Classic“-Tour mit Technik aus

Media Resource Group stattet „Rock Meets Classic“-Tour mit Technik aus

Sowohl für die diesjährigen „Rock Meets Classic“-Konzerte an sechzehn Orten in Deutschland und der Schweiz als auch für die Proben im Vorfeld der Tournee hat das Team der Media Resource Group (MRG) den technischen Rahmen geschaffen.

 

Insgesamt fünfzehn MRG-Mitarbeiter stellten drei 40-Tonnen-Trailer mit Licht-, Ton-, Video- und Pyro-Technik für die Musiker - Mat Sinner mit Band, das 40-köpfige Bohemian Symphony Orchestra Prague sowie Don Felder, Steve Lukather, Rick Springfield, Mick Box, Bernie Shaw, Bob Catley und Tony Clarkin - zur Verfügung.

 

www.mediaresourcegroup.de

DLP Motive übernimmt technische Realisierung für Final Fantasy XIV Fan Festival

DLP Motive übernimmt technische Realisierung für Final Fantasy XIV Fan Festival

3.500 Fans des japanischen Online-Rollenspiels „Final Fantasy“ waren beim Final Fantasy XIV Fan Festival 2017 in der Frankfurter Festhalle zugegen. Neben Autogrammstunden mit Hauptakteuren des „Final Fantasy“-Kosmos, einem Cosplay-Kostümwettbewerb und einer Ausstellung mit Kunst von Fans für Fans stand die Bühne als multimedialer Dreh- und Angelpunkt im Fokus der Convention. DLP Motive sorgte für die Ausstattung mit Beschallungs-, Beleuchtungs- und Videotechnik.

 

Zum Verantwortungsbereich von DLP Motive zählten Main- und Delay-Projektionen verschiedener Größe auf über 100 qm Fläche sowie die Integration von LC-Frames in das Bühnenbild. Zum Finale gab es Special Effects wie Konfetti und Streamer, ebenfalls realisiert durch DLP Motive. In Sachen Tontechnik brachte das Unternehmen ein Audio-System aus D&B-Equipment zum Einsatz.

 

www.dlp-motive.de

Satis&fy realisiert erste VidCon Europe

Satis&fy realisiert erste VidCon Europe
Satis&fy realisiert erste VidCon Europe

Für die erste europäische VidCon, die im April 2017 im RAI in Amsterdam stattfand, suchten die Veranstalter einen Partner mit internationalem Hintergrund, der die Ziele der Konferenz konzeptionell, planerisch und technisch umsetzen sollte. Die Wahl fiel auf Satis&fy.

 

Der Kontakt war durch Thanos Souliotis von Satis&fy Event Productions B.V. und seine Tätigkeit im Rahmen der AV Alliance zustande gekommen. Satis&fy setzte sich gegen fünf Mitbewerber durch und sicherte sich damit die bisher größte öffentliche Veranstaltung für den holländischen Standort des Unternehmens.

 

Gemeinsam mit VidCon-Technical-Producer Geraldo Lopez entwickelte Souliotis als zuständiger Satis&fy-Projektmanager die budgetäre Planung sowie VA-Konzept. Unterstützt von Technical Director Thijs de Bock und Scenic Director Edu Deringer folgte die Komplettumsetzung sowohl in technischer als auch in personeller Hinsicht durch Satis&fy Event Productions B.V.

 

Dies beinhaltete auch die Bereitstellung von Kameraleuten und Light-, Scenic-, Audio- und Video-Helfern für Live-Produktionen am Abend. Zwei Tage und Nächte standen für Aufbau sowie Rehearsals und Finetuning zur Verfügung, bevor die VidCon Europe am 8. April die Türen öffnete.

 

Insgesamt siebzig Mitarbeiter der Satis&fy Event Productions B.V. aus den Bereichen Scenic, Audio, Video und Sound sowie hinzugezogene Spezialisten arbeiteten in Tag- und Nachtschichten, um die Installationen in der Halle 1 des RAI fertigzustellen, und sorgten für die technischen Voraussetzungen, die bei den Live-Panels, Live-Acts und Live-Recording-Sessions der VidCon benötigt wurden.

 

www.satis-fy.com

 

Satis&fy realisiert erste VidCon EuropeSatis&fy realisiert erste VidCon Europe

Gahrens + Battermann inszeniert Pianistenpreis

Gahrens + Battermann inszeniert Pianistenpreis

Der Internationale Deutsche Pianistenpreis wurde am 5. April 2017 im großen Saal der Alten Oper Frankfurt prämiert. Von den rund 1.200 Zuschauern beteiligten sich mehr als die Hälfte am Voting des Publikumspreises. Gahrens + Battermann stellte für diesen Prozess aus der Software-Familie G+B Interactive ein Votingsystem via BYOD  (Bring your Own Device) zur Verfügung.

 

Die Zuschauer konnten mittels eines installierten lokalen W-Lan-Netzwerkes über das eigene Smartphone ihre Stimme für den Favoriten abgeben. Die Bilder des Abends wurden für das Publikum mittels Videoprojektionstechnik von Gahrens + Battermann im Saal der Alten Oper übertragen. Ein Lichtkonzept rundete das Leistungspaket des Event-Dienstleisters ab.

 

(Fotos: Anna Meuer/International Piano Forum)

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann inszeniert PianistenpreisGahrens + Battermann inszeniert Pianistenpreis

Equipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im Einsatz

Equipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im Einsatz
Equipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im Einsatz

Beim Kurzfilm „Guardian", der im kommenden Jahr erscheinen soll, hat Kameramann Frederick Gomoll beim Licht ein Set-up eingesetzt, das in großen Teilen Produkte aus dem Lightpower-Portfolio umfasst. So kamen 1 x Dot2 XL-F, 2 x Dot2 F-Wing, 16 x Robert Juliat Dalis 860, 2 x Claypaky Stormy und 2 x Claypaky Stormy CC sowie Filmgear Power LED 360 und Power LED 240, Filmgear Tungsten-Fresnel Studio TV 5 kW/2 kW/1 kW sowie Filmgear Tungsten-Fresnel Junior TV 650 W und Filmgear Open Face Cinelite 800 W bei den Dreharbeiten in Weimar zum Einsatz.

 

„Beim Dreh haben wir intensiv die Robert Juliat Dalis benutzt“, erklärt Gomoll. „Wir haben in der Vergangenheit oft mit 4.000 K die Schauspieler beleuchtet, daher habe ich die Dalis auch auf etwa 4.000 K angepasst. Das half vor allem, wenn die Kulisse zu groß war und von den Scheinwerfern für den Green-Screen teils mitbeleuchtet wurde. So gab es einen natürlichen Übergang von diesen Scheinwerfern zu den Dalis.“

 

„In der Vergangenheit musste ich da auf Kammerleuchten zurückgreifen, die bei 3.200 K dann sehr warm sind und die Kulisse dementsprechend warm anleuchteten, was für die saubere Trennung in der Bearbeitung der Special-Effects schwierig war“, so Gomoll weiter. „Die Filmgear-Scheinwerfer haben wir oft als Zusatzlicht für den Green-Screen verwendet. Die Claypaky Stormy kamen circa während 40% des Filmes zum Einsatz.“ East End Film und Salamander Productions waren die Produktionsfirmen.

 

(Fotos: Frederick Gomoll)

 

www.lightpower.de

 

Equipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im EinsatzEquipment von MA, Claypaky, Robert Juliat und Filmgear bei „Guardian"-Dreharbeiten im Einsatz

Ambion wählt Philips-Equipment für „Pop Meets Classic“ in Braunschweig

Ambion wählt Philips-Equipment für „Pop Meets Classic“ in Braunschweig
Ambion wählt Philips-Equipment für „Pop Meets Classic“ in Braunschweig

Beim „Pop Meets Classic“ (PMC)-Konzert am 29. April 2017 in der ausverkauften Volkswagen Halle Braunschweig traten die Singer-Songwriter Ayke Witt und Anna Depenbusch, die Comedian Harmonists in Concert, der Rapper MC Rene, der kroatische Künstler Matej Meštrović sowie die Rockbands The Esprits und Mother Black Cat gemeinsam mit dem Staatsorchester Braunschweig unter der musikalischen Leitung von Helmut Imig auf.

 

Die Ambion GmbH aus Kassel betreute die Produktion, erstellt die technische Planung und das Bühnendesign und stellte darüber hinaus die komplette Licht- und Videotechnik mitsamt der Operatoren. Stephan Aue, PMC-Veteran der ersten Stunde, kreierte erneut das Licht- und Bühnendesign der Produktion.

 

Sechs Philips VariLite VL6000 Beam kamen auf der Showbühne zum Einsatz. „Ich hatte schon auf der letzten Bosse-Tour Erfahrungen mit der Lampe gesammelt und wollte sie unbedingt bei PMC unter Showbedingungen als Speziallampe nutzen“, erläutert Stephan Aue.

 

„Zur Hinterleuchtung der Bühnenpodeste suchte ich zudem nach einem Striplight und habe mich letztlich für die Philips Showline eStrip 10 entschieden, von denen ich insgesamt zwölf Stück verbaute“, so Aue weiter. „Durch den Einsatz der Geräte als Hinterleuchtung konnten wir auch Farbverläufe abbilden, weil wir auf jede einzelne Zelle Zugriff hatten.“

 

(Fotos: Malte Schmidt)

 

www.castinfo.de

Magic Sky-Schirme bei Duravit-Jubiläumsfeier im Einsatz

Magic Sky-Schirme bei Duravit-Jubiläumsfeier im Einsatz

Anlässlich des 200-jährigen Firmenjubiläums der Firma Duravit aus Hornberg im Schwarzwald erlebten 1.400 geladene Gäste ein buntes Programm und kulinarische Vielfalt auf dem Gelände des Duravit Design Centers. Maßgeblich verantwortlich für das Ambiente waren drei Magic Sky-Schirme, die den Veranstaltungsort überdachten.

 

Da sich das Wetter nicht von seiner besten Seite zeigte, konnten die Gäste unter den beiden Polygonschirmen mit 24 Meter Durchmesser bzw. dem größeren Modell mit 30 Meter Durchmesser das Programm trotzdem im Trockenen verfolgen.

 

www.magic-sky.de

Satis&fy gestaltet SPD-Landesparteitag

Satis&fy gestaltet SPD-Landesparteitag

Satis&fy hat den Landesparteitag der nordrheinwestfälischen SPD am 18. Februar 2017 im Düsseldorfer Messezentrum eventtechnisch gestaltet. Die NRWSPD ist der größte Landesverband, entsprechend geräumig müssen die Hallen für die knapp 500 Delegierten, bis zu 400 Gäste und häufig über 100 Journalisten ausfallen. Licht, Ton und Video seien nach Angaben von Satis&fy dabei weniger eine Herausforderung gewesen als die Umsetzung des Konzepts für die 280 qm große Szenenfläche.

 

Die Vorgaben für den Look kamen von der Kreativagentur Butter aus Berlin, die von der NRWSPD im Vorfeld von Wahlen mit dieser Aufgabe betraut wird. „Event-Architektur oder Scenic Projects ist eine unserer Spezialitäten“, sagt Dirk Holzhäuser-Herz, Managing Director Satis&fy AG Hamburg, der das Projekt leitete. „Die NRWSPD zählt schon seit sechzehn Jahren zu unseren Kunden, und auch mit Butter haben wir schon des Öfteren zusammengearbeitet.“

 

Am 25. März fand darüber hinaus im Messe- und Kongresszentrum in Münster die SPD-Landesdelegiertenkonferenz 2017 statt. Die Halle Münsterland wurde ebenfalls von Satis&fy in Zusammenarbeit mit Butter für die Veranstaltung vorbereitet.

 

(Fotos: Marcus Simaitis)

 

www.satis-fy.com

 

Satis&fy gestaltet SPD-LandesparteitagSatis&fy gestaltet SPD-Landesparteitag

Waldorfschule inszeniert „Das Experiment“ mit Equipment von MA, Claypaky, ImageCue und Robert Juliat

Waldorfschule inszeniert „Das Experiment“ mit Equipment von MA, Claypaky, ImageCue und Robert Juliat

Für eine Theaterinszenierung von „Das Experiment“ der Freien Waldorfschule Freudenstadt hat Lichtdesigner Samuel Brandes unter anderem 1 x Dot2 XL-F, 5 x Claypaky B-Eye K20, 4 x Claypaky B-Eye K10, 6 x Claypaky GlowUp C (RGBW), 1 x ImageCue und 2 x Robert Juliat ZEP Fresnel 360LF verwendet.

 

„Viele Ideen entwickelten sich erst im Laufe der Proben“, erklärt Torsten Brandes, Regisseur des Projekts. „Im Voraus entstand bereits die Idee, die GlowUp in bewegbare Turmkonstruktionen zu stellen, sodass diese den verspiegelten Deckel der Türme anleuchteten. Somit sind sehr interessante Lichtbilder entstanden. Dieses Set-up trug allerdings auch stark zur räumlichen Atmosphäre bei. Insgesamt war schnell klar, dass eine kalte Stimmung geschaffen werden musste, um der vom Inhalt ausgehenden Kälte ein Fundament zu geben.“

 

„Auch die größtenteils improvisierte Musik entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Lichtdesign und spiegelte die Empfindungen und Seelenzustände der Protagonisten während des Experiments wider“, so Brandes weiter. „So wie auch das Licht erschuf die Musik verschiedene Räume. Hierbei waren die Bewegungen der Scheinwerfer und der Klang oft genau getimt, sodass gemeinsame Bilder entstehen konnten, welche maßgeblich prägend für die Atmosphäre des Stückes waren.“

 

www.lightpower.de

 

Waldorfschule inszeniert „Das Experiment“ mit Equipment von MA, Claypaky, ImageCue und Robert JuliatWaldorfschule inszeniert „Das Experiment“ mit Equipment von MA, Claypaky, ImageCue und Robert Juliat

Gahrens + Battermann unterstützt NEC-Messepräsenz

Gahrens + Battermann unterstützt NEC-Messepräsenz
Gahrens + Battermann unterstützt NEC-Messepräsenz

NEC Displays Solutions Europe, Hersteller von Displayprodukten und -lösungen, hat auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2017 in Amsterdam aktuelle Trends im Display-Bereich präsentiert und dabei den Fokus auf praxisnahe Installationen gesetzt, um ausgewählte neue Produkte den Messebesuchern transparent zu veranschaulichen.

 

Gahrens + Battermann stattete den Messestand von NEC unter anderem mit Steglos-LCD-Displays und 84“-4k-Displays aus und war für die Zuspielung des Contents mittels Dataton Watchout- und Pandoras Box-Systemen verantwortlich. Eine Auswahl an professioneller Audiotechnik ergänzte das Equipment-Paket.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann unterstützt NEC-MessepräsenzGahrens + Battermann unterstützt NEC-Messepräsenz

„La Haine - Eine Hass-Revue“ mit Beschallungstechnik von Monacor

„La Haine - Eine Hass-Revue“ mit Beschallungstechnik von Monacor

Glanz & Krawall, ein freies Berliner Musiktheaterkollektiv um die Regisseurin Marielle Sterra, setzt in der aktuellen Inszenierung „La Haine - Eine Hass-Revue“ Beschallungstechnik von Monacor ein. Den Blicken der Zuschauer und Zuhörer verborgen wurden in dem portablen Bühnenaufbau mehrere Monacor Exciter AR-50 und EX-40/8, ergänzt um Bassshaker BR-50 installiert. Angetrieben wird das Equipment von einem achtkanaligen STA-850D-Verstärker. Martin Lutz verantwortet den Bühnensound.

 

(Foto: Fine Bieler)

 

www.monacor.com

 

„La Haine - Eine Hass-Revue“ mit Beschallungstechnik von Monacor„La Haine - Eine Hass-Revue“ mit Beschallungstechnik von Monacor

SGM-Wash-Lights bei Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2017 im Einsatz

SGM-Wash-Lights bei Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2017 im Einsatz

Henning Schletter von Imaginary Lights war für das Lichtdesign bei der feierlichen Eröffnung der Hannover Messe 2017 mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel verantwortlich und setzte hierfür G-4-Wash-Lights von SGM ein.

 

„Green Tec" und „Energy" waren zentrale Themen der Messe. Dies nahm Schletter zum Anlass, ausschließlich hocheffiziente LED-Scheinwerfer für das Setup zu verwenden. „Noch vor einigen Jahren habe ich ca. 150 kW für die gleiche Veranstaltung benötigt, heute komme ich mit weniger als 30 kW aus, obwohl ich deutlich mehr Lampen mit wesentlich mehr Leistung verwende“, erklärt er. „Mit acht G-4 konnte ich das gesamte Vorderlicht realisieren.“ Operator war Flo Erdmann.

 

Die Hannover Messe wird von der Deutsche Messe AG veranstaltet, die verantwortliche Agentur war Insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH. Technikdienstleister war Gahrens + Battermann, Planungsbüro das Production Office Berlin.

 

(Fotos: Henning Schletter)

 

www.sgm-deutschland.de

 

SGM-Wash-Lights bei Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2017 im EinsatzSGM-Wash-Lights bei Eröffnungsfeier der Hannover Messe 2017 im Einsatz

DLP Motive realisiert Sonderkonstruktion im Kraftwerk Rottweil

Seit 100 Jahren existiert die Rottweiler Eventlocation „Kraftwerk“, seit zwanzig Jahren lenkt die Eventagentur Trendfactory die Geschicke in und um das Industriegebäude. Zur Jubiläumsfeier wurden nun 300 Freunde, Mitarbeiter, Kunden und Wegbegleiter eingeladen. Das Amerika der 1920er Jahre gab das Motto vor.

 

Ein Highlight des Abends war die Opening-Show mit Videoeinspieler und 3D-Mapping, welche auf einen speziell für diesen Zweck mit einer Highspeed-Rollup-Leinwand von ShowTex verkleideten Layher-Kubus projiziert wurden. Der Kubus bestand aus metrischen Layher-Strukturen und wurde mit einigen extra angefertigten Spezialteilen von DLP Motive errichtet und in den Bestandsbau eingepasst.

 

www.dlp-motive.de

Entertainment Technology Press

realnet - websites that perform